Sie sind hier: Sekundarschule > Home > Unterricht > Das Logbuch
11.12.2017 : 14:22 : +0100

Das Logbuch: Wichtigstes Werkzeug für Schüler, Eltern und Lehrer




„Das Logbuch ist ein Instrument, mit dem die Schülerinnen und Schüler lernen können, eigene schulische Ziele zu bestimmen, ihren Lernprozess zu planen und zu überwachen und ihre Ergebnisse selbst auszuwerten.


Wie in der Seefahrt im Logbuch der Standort des Schiffes auf seiner Fahrt aufgeschrieben wurde, dokumentiert das Logbuch den Stand des Lernens der Schülerinnen und Schüler, so das Landesinstitut für Schule und Medien (LISUM) Berlin-Brandenburg, das die Möglichkeiten im Verbundprojekt ‚Lernen für den Ganztag‘ entwickelt und erprobt hat.


Das Logbuch kann als gut handhabbares Instrument für selbstständige Schülertätigkeit, Terminplaner und Hausaufgabenheft sowie als Kontaktmöglichkeit zwischen Lehrenden, Lernenden und Eltern genutzt werden.

Die Logbücher sind zugleich ein wesentlicher Ansatz für selbstverantwortetes Lernen. Die Schülerinnen und Schüler überlegen, welche Lernziele sie sich setzen und notieren diese im Logbuch. Im ‚LernBüro‘ arbeiten sie nach diesen Zielstellungen und können so selbst ‚kontrollieren‘, welche ‚Bausteine‘ der Lernkarteien sie auf dem Weg dorthin bearbeitet und welche Leistungen sie bei der Lernarbeit erreicht haben.


Bereits vor dem eigentlichen Start der Integrierten Sekundarschule am Grazer Platz hat das erste Team 7 die Erfahrungen des LISUM sowie der Gesamtschule Winterhude aufgegriffen und gemeinsam mit dem RabenStück Verlag ein maßgeschneidertes ‚Logbuch‘ für unsere Schüler/innen entwickelt. Im Schuljahr 2011/12 wurde auf die Erfahrungen des ersten Jahres  zurückgegriffen.