Sie sind hier: Sekundarschule > Home > Unterricht > FB Wirtschaft Arbeit Technik
27.5.2019 : 16:34 : +0200

Wirtschaft Arbeit Technik (WAT)

Das Fach WAT will auf das Arbeitsleben und die eigenverantwortliche Lebensführung im eigenen Haushalt vorbereiten. Die Arbeits- und Berufsfindung wird  als wichtige Aufgabe der persönlichen Lebensplanung gesehen.

Die Schüler sollen Fachwissen und grundlegende Kompetenzen erwerben. Konfliktfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Kreativität und verantwortliches Handeln sollen eingeübt werden. Dazu dienen auch Betriebspraktika.

Der Unterricht im Fach WAT findet im Klassenraum, in schulischen Werkstätten und an Lernorten außerhalb der Schule statt. Das Fach wird als Pflichtfach und als Wahlpflichtfach angeboten

7. Jahrgang

Pflichtbereiche für alle Schüler

A Planung, Darstellung, Fertigung und Bewertung eines Produktes

 Im Rahmen des Unterrichts wählen die Schüler einen Projektgegenstand aus, fertigen eine Teilzeichnung, berechnen den Materialwert, legen den Arbeitsablauf fest und produzieren den Gegenstand aus verschiedenen Materialien. Die Kontrolle und Bewertung erfolgt nach selbst gewählten Kriterien durch die Schüler. Bei der Herstellung des Produktes werden einfache handwerkliche Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt.

 

B Kommunikation und elektronische Medien

Zu Beginn werden Grundkenntnisse über den Aufbau, die Funktionsweise und den Umgang mit einem Computer vermittelt. Als Einstiegsprojekt wird der eigene Schulstundenplan mit einem Textverarbeitungsprogramm erstellt. Dabei können die Schüler je nach Vorwissen zwischen angeleitetem und selbstständigem Arbeiten wählen. Textformatierung und Tabellengestaltung bilden den  Kern dieser Aufgabenstellung.

Der Kalender erweitert die Aufgabenstellung um die Nutzung des Internets zur Beschaffung von Bildmaterial, die Bildbearbeitung, das Einfügen von Bildern in Textdokumente und Grundsätze der grafischen Gestaltung. Die Schüler haben einen eigenen Entscheidungsspielraum bei der Bildauswahl und Schriftgestaltung. Die Produktion erfolgt für einen Kunden bzw. für den Eigenbedarf.

 

Wahlpflichtbereich (WP 1)

Jeder Schüler kann zusätzlich zum Pflichtunterricht einen WP 1-Kurs Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT) wählen.  Sie durchlaufen im halbjährlichen Wechsel beide Bereiche.

 

A Entwickeln, Herstellen von Produkten für Kunden

Die Schüler wählen im Rahmen des Unterrichts ein Produkt unter Beachtung des Designs aus. Sie planen die Fertigung unter Berücksichtigung industrieller Fertigungskriterien. Hierbei absolvieren sie Lehrgänge im Umgang mit Maschinen. Materialien werden unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit ausgewählt. Da die Schüler Produkte für Kunden herstellen, müssen Kunden gesucht und Materialpreise ermittelt werden. Auf Kundenwünsche muss reagiert werden. Vertragsgestaltung und Vertragskriterien sind Teil des Unterrichts. Nach der Kontrolle der Werkstücke durch die Schüler erfolgt die Auslieferung der fertig gestellten Produkte. Die finanzielle Abwicklung wird durch die Schüler vorgenommen. Verschiedene Berufsbilder werden thematisiert.

 

B Kleidung und Mode / Textilverarbeitung  

Je nach Vorkenntnissen wählen die Schüler bis zu vier textile Gegenstände aus, die sie individuell gestalten, was Größe, Stoff und Farbauswahl betrifft. Ziele sind: Einrichten der Nähmaschine, Verarbeiten von Vlieseline und Volumenvlies, sparsamer Stoffzuschnitt nach vorgegebenem Schnitt, Herstellung einer einfachen Naht und deren Versäuberung, Verarbeitung eines geteilten Reißverschlusses, Herstellung von Schmuckelementen wie Quasten, Kordeln oder ähnlichem, Auswählen von geeigneten Verschlüssen (Knopf, Druckknopf, Klettband etc.).

 

Neben einer Rohstoffkunde werden auch für den Verbraucher relevante Themen wie Kriterien für den Einkauf von Kleidung (Kinderarbeit, Herstellung in Billiglohnländern) Pflegekennzeichnung,

  

8. Jahrgang

Pflichtbereiche für alle Schüler

A Planung, Darstellung, Fertigung und Bewertung eines Produktes

Im Unterricht wählen die Schüler ein komplexes Produkt und eine Dienstleistung aus. Sie fertigen Teilzeichnungen, wählen umweltverträgliche Materialien aus und lernen Maschinen zur Holz- und Metallbearbeitung einzusetzen. Zeitpläne für die Herstellung/ Fertigung werden ermittelt und die Kontrolle und Bewertung der Produkte erfolgt nach Kriterien, die durch die Schüler festgelegt wurden. Für die Herstellung des Gegenstandes werden komplexere handwerkliche Fertigkeiten und Kenntnisse vermittelt.

  

B Ernährung und Gesundheit

 

Wahlpflichtbereich (WP 1)

Alle Schüler können zusätzlich zum Pflichtunterricht einen WP 1-Kurs Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT) wählen. Sie durchlaufen im halbjährlichen Wechsel beide Bereiche.

 

A Entwickeln, Herstellen von Produkten für Kunden in der Holz- und Metallwerkstatt

B Entwickeln und Herstellen von Produkten / Medienwerkstatt

 

9. Jahrgang

Pflichtbereich

Jeder Schüler nimmt am Fach WAT-Berufsorientierung teil und absolviert ein dreiwöchiges Betriebspraktikum.

 

Wahlpflichtbereich

Alle Schüler können zusätzlich zum Pflichtunterricht einen WP 1-Kurs Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT) wählen. Sie durchlaufen im halbjährlichen Wechsel beide Bereiche.

 

A Bauen und Wohnen

B Kleidung und Mode

 

10. Jahrgang

Pflichtbereich

Jeder Schüler nimmt am Fach WAT-Berufsorientierung teil.

 

Wahlpflichtbereich

Alle Schüler können zusätzlich zum Pflichtunterricht einen WP 1-Kurs Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT) wählen. Sie durchlaufen im halbjährlichen Wechsel beide Bereiche.

 

A Lebensmittelverarbeitung

B Unternehmerisches Handeln

C Kleidung und Mode / Textilverarbeitung

(Verbraucherkritisches Verhalten entwickeln)

 

 

 

Die Schlemmerburg - unsere Schülerfirma